Ars Electronica 2013 – The Highlights

Posted on | September 10, 2013

Like every year at the Beginning of September, one of my year’s festival highlights is taking place. Nope, it’s neither BURNING MAN – although I’ve been tempted for a while now to jump into this mind-widening desert experience – nor the cool tech fair IFA in Berlin which is heavily pushed in the  mass media these days. It is a festival called ARS ELECTRONICA which is taking place in a small Austrian city, called Linz.  Ars Electronica – that means immersing yourself in topics that represent the ‘zeitgeist’ in a merge of art, media and technology. Ars Electronica – that also means being confronted with a dense program of symposia, round-table discussions, art & sound installations and performances on such a highly intellectual level that you can only indulge yourself in the content, catch what you can and… occasionally try catching your breath.

Read more

 

 

ARS ELECTRONICA 2012 – DIE HIGHLIGHTS

Posted on | September 8, 2012

Wo man in drei Tagen alles über Brain Painting, Bakterienradios und Mondgänse erfährt

Die Ars Electronica versammelt seit über drei Jahrzehnten Künstler, Wissenschaftler, politische Aktivisten, und Technologieexperten aus aller Welt am ersten Septemberwochenende in Linz. Oft schon dachte ich mir: ‚Fahr ich dieses Jahr mal zur Burning Man Parade nach Nevada oder wieder zur Ars nach Linz?‘ Und immer wieder gewinnt Linz. Was Gerfried Stocker und sein Team jedes Jahr aus diesem Festival machen, ist zu ideenreich, zu inspirierend und zu horizonterweiternd, als dass ich auch nur eines dieser ‚brain adventures‘ in Linz verpassen will.

 

THE BIG PICTURE hieß das diesjährige Motto des Festivals, das die Notwendigkeit für einen offeneren Blickwinkel auf die Herausforderungen unserer Gesellschaft fordert. Ein großes Bild, das sich keiner zentralen Steuerung unterwirft, sondern ein Puzzle aus vielen Sichtweisen ist. In Symposien, workshops und beim Besuch hunderter Installationen machten wir uns auf die Suche nach möglichen Weltbildern von morgen.

Read more

 

 

Ars Electronica 2012: Interview mit Julius von Bismarck

Posted on | September 4, 2012

Wer den Raum betrittt, in dem der Versuch unter Kreisen von Collide@ CERN-Preisträger Julius von Bismarck installiert ist, bemerkt zunächst nichts Ungewöhnliches – bis plötzlich etwas in Bewegung gerät. Die Hängelampen im Raum beginnen zuerst langsam und dann immer stärker zu schwingen, als würde das Gebäude schwanken. Jedes Licht folgt einer bestimmten Choreografie. Die mathematisch berechneten zyklischen Bewegungen dabei sind von Wellenmustern inspiriert.

Das folgende Interview führte ich mit Julius von Bismarck im Rahmen der Ars Electronica am 2.9.2012 in Linz (Österreich):

Read more